31.03.2014

365 Tage Quilt - März

Auch diesen Monat wurde fleißig weiter am Jahresprojekt gearbeitet!

Während sich, nicht nur bei mir, die Erkenntnis durchsetzt,
dass der Quilt wirklich riesig wird;
kam zusätzlich die Panik auf,
dass der Stoff nicht reichen wird.
Tja, ich habe eben den Verschnitt und die Nahtzugaben nicht richtig kalkuliert!
Wahrscheinlich ein typischer Anfängerfehler!
Aber ich kann aufatmen, 
denn im WWW ist noch Riley Blake Hooty Hoot zu bekommen!
Sogar noch ganz andere Stoffe aus der Kollektion habe ich entdeckt!


Im März ist ein Block, 4 kleine Zwischenstücke und der letzte Teil des äußeren Rands entstanden!

Für April nehme ich mir vor:
- Stoffe nachordern
- Blöcke nähen

Außerdem will ich langsam anfangen vorzunähen,
denn der Quilt soll wirklich aus 365 Teilen bestehen
und ich möchte mich pünktlich zu Silvester in ihn einkuscheln können.

Das Binding und Quilten möchte ich gerne von Hand machen
und denke, dass ich bestimmt 3 Monate dafür brauchen werde!

P.S.:
Wer sich übrigens fragt, wo mein CRAFTSwoMAN Beitrag am Montag bleibt,
dem sei gesagt, dass es ab jetzt eine monatliche Linkparty wird!
Ab morgen könnt ihr den ganzen Monat über eure Beiträge rund ums Thema
Wohnen, Bauen und Dekorieren verlinken!
Achso, das wird übrigens kein Aprilscherz ;)

30.03.2014

Frühlingsjacke Sew Along # 6 - Finale

Finale ohoooo!!!
Die Sonne lacht in Berlin und es ist wahrlich ein herrlicher Tag
für das Frühlingsjacken-Finale!

Ich bedanke mich ganz doll bei all den lieben Teilnehmern,
(ob nun erfolgreich oder ausgeschieden)
und für eure zauberhaft lieben Kommentare!!!

Ursprünglich wollte ich ja nur eine Jacke für mich nähen
und was ist passiert,
der kleine Löwe hat eine bezaubernde Jacke und ich nicht...
Bevor ich euch schreibe wie es dazu kommen konnte,
erstmal die Bilder von der JaWePu in Größe 110.




Mit der Frühlingsjacke haben wir sogar schon Kuchen im Garten von Freunden gegessen.



Ja, beim Kind hat es nur so gepflutscht und ich selbst habe bei 
meiner Lady Bella ziemlich viel versemmelt!

Zuerst habe ich die Passe falsch zugeschnitten.
Nicht extra das Oberteil unterteilt und zu wenig Nahtzugabe kalkuliert.
Dadurch hatte ich Probleme beim Aufnäher der Passe auf das Oberteil.
Diese konnte ich dank einer Paspel und vielen sichtbaren Nähten beheben.
Aber trotzdem haderte ich die ganze Zeit über mit den zu kleinen Passen,
da jedes Zusammensetzen der Teile grade so möglich war.
Dann stand ich auf Kriegsfuß mit den Taschen.
Nicht ordentlich abgesteppt von außen und eine Tasche hat ein Loch!
Na super!!!
Am liebsten hätte ich das Teil in die Ecke gefeuert und es wäre dort zu einem UFO vergammelt,
aber das Sew Along hat mich schließlich dazu motiviert weiter zu machen.
Dann komme ich endlich in das Stadium den Reißverschluss einzunähen
und... er ist ganze 5 cm zu kurz *kreisch*
und natürlich habe ich keinen passenden zur Hand.


Also müsst ihr den Anblick heute so ertragen!
Aber ich bin zuversichtlich euch noch eine fertige Lady Bella Frühlingsjacke zu zeigen.
Der schöne petrole Nicki und der wohl gehütete Hamburger Liebe Stoff,
es darf einfach nicht nicht vollendet werden.


So jetzt schaue ich mir eure tollen Frühlingsjacken an!!!



Frühlingsjäckchen Knit Along # 3 - Letzter Zwischenstand

Huch, schon der letzte Zwischenstand vor dem Finale 

Ich gebe zu mein Jäckchen in letzter Zeit etwas vernachlässigt zu haben,
aber der Termindruck und das Finale in greifbarer Nähe
motivieren sich wieder ran zu setzen.

Schließlich bin ich seid dem letzten Zwischenstand ordentlich voran gekommen!

Das Rückenteil noch nicht ganz fertig...

...das Vorderteil  unvollendet...

...und bei den Ärmeln wartet die meiste Arbeit.

Dann nur noch alles zusammenhäkeln, Fäden vernähen, schöne Abschlusskante zaubern und Verschluss werkeln...!
Ob das was wird????

Aber schließlich habe ich anfangs nicht mal geglaubt, dass ich so weit komme!
Zudem gefällt mir das Jäckchen ausgesprochen gut!!!


25.03.2014

Auf den Kopf

Juhu, heute hab ich so richtig Zeit zum Nähen!

Und nachdem ich bei Grinsestern das tolle Stirnband für den Lausa gesehen habe,
war klar, das braucht der kleine Löwe auch!




Ich habe den Außenstoff von der Frühlingsjacke verwendet, damit auch alles optisch schön passt.
Abschleppauto-Applikation und natürlich alles mit Liebe gemacht.


Dann habe ich eben noch ein Velourmotiv aufgebügelt.
Der kleine Löwe meinte nämlich die Mütze (letztes Jahr zu groß genäht)

"mag ich nicht"
*kreisch* Mein Kind gibt klamottenmäßig langsam den Ton an!
Dabei habe ich sooo lange an dem Schnabelina Sommerhut gesessen.
Hoffentlich bekommt er dank eines LKW eine zweite Chance!



Zu guter Letzt habe ich mich noch kreativ ausgetobt beim Innen- und Außenjacke zusammen nähen!
Toll nicht?!?
Da habe ich wohl nicht ganz zu Ende gedacht!
Egal, die Schere geschwungen und jetzt hat die Jacke Bündchen!

So, nun setz ich mich noch an meine Frühlingsjacke, um sie auch heute fertig zu stellen.

Verlinkt wird beim Creadienstag und Made4Boys.

24.03.2014

CRAFTSwoMAN Monday # 12 - Weinkisten-Tischchen

Willkommen zum vorletzten CRAFTSwoMAN Monday!
Genau ihr habt richtig gelesen!!!
Ab April wird es CRAFTSwoMAN als Monatslinkparty geben,
wir starten dann mit CRAFTSwoMAN April!

Ich bin gespannt,
ob sich die Linkparty so durchsetzt???
Was meint ihr???

Unser Hauskauf tritt grade in den Hintergrund 
bzw. erfahren wir diese Woche genaueres zu dem Hausverkauf Ende des Jahres!
Ich bin schon gespannt...
...und auch froh, dass ich erstmal nicht mehr stundenlang das www nach Immobilien durchforsten muss
und nicht erreichbaren Maklern hinterher rennen muss.

Also machen ich es uns in unserer Plattenbauwohnung gemütlich!
Auch wenn sich bei dem Gedanken noch einen Sommer ohne Balkon im obersten Geschoss,
mir die Haare abstehen bzw. jetzt schon die Schweißtropfen von der Stirn rinnen!

Heute zeige ich euch mein Tischchen fürs Wohnzimmer...


... bestehend aus einer Weinkiste und einem Schubladenboden.


Das gute Stück steht direkt neben der Couch,
so dass Klimbim wegsortiert und oben etwas abgestellt werden kann.



Zunächst habe ich die Weinkiste weiß gepinselt,
dann mit rotem Edding mit Sternen verziert...


...und das Tablett im Doodling-Style bemalt.
Ja, das ein oder andere ist nicht so gut geglückt,
aber ich hatte richtig Spaß mal wieder den Stift zu schwingen.


So da lässt es sich doch gemütlich machen mit seinen Häkelsachen, Zeitungen und einer Tasse Tee!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Wochenstart
und freue mich über jede einzelne Verlinkung und eure Kommentare!



23.03.2014

Frühlingsjacke Sew Along #5 - Letzter Feinschliff


Der letzte Feinschliff:
Diese Probleme habe ich oder es läuft alles wie am Schnürchen!

Asche auf mein Haupt,
ich habe heute leider kein Foto für euch...

Nähtechnisch war bei mir diese Woche nicht viel los!
Okay an der Lady Bella habe ich etwas weiter gearbeitet,
aber den Reißverschluss für die JaWePu habe ich auch noch nicht gekauft!

Nächste Woche habe ich aber Urlaub und bin frohen Mutes, 
das Zeit- und Motivationproblem überwunden zu haben,
um euch tolle Tragebilder zum Finale zu zeigen.

Bis dahin bin ich erstmal gespannt, wie es bei euch so ausschaut!


18.03.2014

Cats in Trouble Hoodie

Eigentlich wollte ich heute meine meine frühlingshafte Fensterdeko beim Creadienstag präsentieren,
aber der Himmel ist grau...
Daher zeige ich euch den ersten Hoodie für den kleinen Löwen.

Er sagte grade: "Mama macht Foto!"



Der Hoddie ist noch etwas reichlich, da in Größe 104/110 genäht.
Aber dank Mitwachsbündchen schon jetzt zu tragen.


Der Stoff heißt Cats in Trouble und hat wich über eine Überraschungstüte von Michas Stoffecke erreicht.
Ich finde ihn toll!!!


Das gute Stück wandert noch zu Made4Boys.

17.03.2014

CRAFTSwoMAN Monday # 11 - Pimp my Schränkchen

Es wird Frühling und wir würden so gerne vor unserem Häuschen im Grünen auf der Terrasse sitzen.
Die letzte Immobilie erfüllte viele unserer Kriterien für die perfekten eigenen 4 Wände,
wenn da nicht der Preis wäre!
Daran scheiterte es und an der Tatsache,
dass man kein Haus kauft mit dem Gedanken im Hinterkopf :

 "Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach."

30.000-40.000 € hätten wir in die Immobilie investieren müssen,
um das Wichtigste zu erneuern.
Dazu noch Maklergebühren von 10.000-15.000 €...

Zu teuer!!!
Doch wir stecken den Kopf nicht in den Sand.
Denn am Horizont tauchte bereis die nächste Chance auf.
Ein Haus in der Nähe von privat in einem baulich viel besserem Zustand.
In der gleichen Straße wohnt meine Tante und bald auch meine Cousine.

Die Immobilie wird von einem älterem Ehepaar bewohnt,
die sich an meine Tante wannten, weil sie ihr Haus verkaufen möchten
- persönlich in gute Hände -
Zuvor möchten sie den letzten Sommer im Eigenheim verbringen.

Das Haus ist bezaubernd mit wesentlich gepflegterem Grundstück.
Aber es heißt abwarten und sensibel sein!!!
Wir sind gespannt!!!

So lange wir noch in unserer Wohnung leben,
hole ich mir wenigstens etwas Frühling hinein,
wie mit diesem kleinen Schränkchen.


Fast jeder kennt die schnöden Holzkästchen zur Aufbewahrung.
Unseres war ewig in Benutzung und bekam nun einen frischen Anstrich in weiß und blau.


Die Vögel haben ihren Platz mittels Serviettentechnik gefunden.
Das mittlere Einschub würde mit Papier beklebt.


An was habt ihr diese Woche gewerkelt für eure Wohnung, Haus oder Garten.
Geklebt, geschraubt, gemalt, genäht ganz egal
Hauptsache mit Frauenpower hergestellt???
Steht der große Frühjahrsputz an? 
Wird umgeräumt und neu arrangiert?
Oder dekoriert ihr schon österlich?

Ich freue mich auf eure Verlinkungen!

16.03.2014

Frühlingsjacke Sew Along # 4 - Zwischenstand

Der Frühling ist schon da,
zumindest wenn ich die Temperaturen der letzten Woche betrachte.
Da hätte ich mir manche Tage gewünscht, dass die Jacken schon fertig sind...

Heute also ein Zwischenstand:
Wie weit bin ich?

Die ersten sind schon fertig und manch einer hat als Quereinsteiger grade erst angefangen!?
In Gedanken wird schon das komplette Frühlingsoutfit oder
gar weitere Jacken geplant???
Ich bin gespannt!

Zwischenstand Lady Bella

Meine Jacke hätte ich am liebsten schon fertig,
aber ich habe mir selbst einen kleinen Hindernisparcour gebaut,
was dazu führte, dass ich die Jacke erstmal beiseite gelegt habe!

Zuerst habe ich falsch zugeschnitten *grr*
Anleitungen sind zum Lesen da Frau Hauptstadtmonster...
Ich gebe hiermit nämlich zu, dass ich was das Nähen betrifft, teilweise übermütig werde 
und einfach mit dem Schnitt loslege.


Daher habe ich das Vorderteil nicht unterteilt in Passe und unteres Teil...
Im nachhinein durchschneiden geht auch nicht, denn da ist ja noch die Nahtzugabe...
und natürlich ist der Stoff auch fast aufgebraucht!


Also habe ich die Passe umgenäht und dann eine Paspel mit eingefasst.
Das Ganze wurde dreimal abgenäht und sieht nun so aus.
Nicht so schön, aber es fällt vielleicht anderen nachher nicht so auf,
wie mir jetzt.

Während ich diese Worte schreibe,
bekomme ich wieder Lust an der Jacke zu arbeiten,
also sie wird auf jeden Fall fertig.
Wir haben noch zwei Wochen
und ich habe ja auch noch den blauen Fleece mit Punkten,
um alles noch einmal besser zu machen...

Zwischenstand JaWePu

Bei der Jacke meines Sohnes gab es keine Schwierigkeiten beim Zuschneiden oder Nähen.
So ist die Außenjacke ebenfalls fertig.


Mittlerweile möchte ich einen Kragen nähen; 
zuerst sollte es eine Kapuze werden.
Doch ein warmer Hals ist bei Frühlingsjacken auch nicht verkehrt.


Auf Applikationen habe ich erstmal verzichtet, da die Stoffe doch schon recht unruhig sind.
Was meint ihr?
Nun stehe ich vor der Frage, ob ich Bündchen mit einnähen soll oder nicht? 
Nur an den Ärmeln oder auch am Jackenabschluss???
Außerdem habe ich keinen farblich passenden Reißverschluss
und muss noch mal shoppen gehen.
Knöpfe finde ich unpraktisch in diesem Alter.
Schließlich will doch alles alleine gemacht werden und muss im Alltag schnell gehen.

Von den Stoffen habe ich noch etwas übrig und überlege schon,
was sich noch passendes zaubern lässt!

So, noch 2 Wochen für die Frühlingsjacken...






10.03.2014

CRAFTSwoMAN Monday # 10 - Das Haus????

Haltet euch fest...
ja...
...letzte Woche haben wir wirklich ein Haus besichtigt.
Und wir fanden es gut!!!

Aber gehen wir erstmal die Checkliste durch!

  Checkliste 

Das Grundstück
  1. Lage und Größe tolle 133 m² Wohnfläche tümmeln sich mit etlichen m² Nutzfläche auf einem 632 m² Grundstück in einer Traumlage
  2. Infrastruktur Das Grundstück liegt an einer neuen Spielstraße. Einkaufsmöglichkeiten sind 2 min zu Fuß entfernt und S-Bahn sowie Regionalbahn in 10-15 min zu Fuß. Mit dem Regio ist man in ca. 30 min mitten in Berlin. Toll!!! Schulen, Kita, Ärzte alles in der Umgebung. Zum See und Wald sind es aber auch nur 15 min zu Fuß! 
  3. Garten  Ein zugepflastertes Etwas mit 2 Riesentannen will erst ein richtiger Garten werden.
  4. Erschließung Voll erschlossen!
  5. Wohngegend Umgeben von gepflegten Einfamilienhäusern in einer Stadt im Speckgürtel.
  6. Beschaffenheit des Bodens, Grundwasserspiegel und Altlasten Der Brunnen auf dem Grundstück funktioniert nicht, weil durch eine Großbaustelle in der Nähe entweder der Grundwasserspiegel abgesunken oder der Brunnen versandet ist. Ansonsten ist der Boden gut und mit Schwermetallen, Schadstoffen oder Weltkriegsbomben ist nicht zu rechnen.
Das Haus
  1. Energieausweis liegt nicht vor. Es besteht Handlungsbedarf!
  2. Freistehend, Doppel- oder Reihenhaus Freistehend. Lediglich die Garagen liegen aneinander.
  3. Baujahr 1956, alt aber solide.
  4. Gesamtzustand Die Wärmebildkamera und der Herr Vater alias Bauingenieur sagen alles okay.
  5. Dach Sorgenkind!! Am besten neu machen und dämmen, auch wenn es noch dicht ist.
  6. Fenster sind noch nicht komplett erneuert. Zwei große Fenster in der Küche sind einfach verglast und müssen erneuert werden.
  7. Grundriss Ein Traum. Lediglich eine Verkleidung der Dachschräge würden wir einreißen, damit das Bett gut ins Schlafzimmer passt.
  8. Heiztechnik Gasheizung neueren Datums. Die Heizkörper sind aber auch alt, einige historisch!
  9. Elektrik Im Wohnzimmer und den Garagen liegen noch alte Leitungen.
  10. Innengestaltung Es müsste nur gestrichen und teilweise tapeziert werden, einige Böden sind toll (Echtholzpakett) und die Türen sind auch unser Geschmack.
  11. Garage gibt es gleich zweimal in super Größe
  12. Terrasse oder Wintergarten Überdachter großer Balkon und überdachte Terrasse
Was wollen wir eigentlich mehr???
Genau, dieses Haus wäre toll.
Leider gehen die Preisvorstellungen etwas auseinander und so warten wir die nächsten Tage ab,
ob unser Angebot vom Eigentümer angenommen wird.
Unsere Baufinanzierungsberaterin hat bereits grünes Licht gegeben.

Wir können hier kaum noch ruhig schlafen, freuen uns, wollen eigentlich zurück haltend sein, planen, haben Zweifel, kurz es ist ganz schlimm, aber furchtbar toll!!!

Da noch nichts in Sack und Tüten ist, gibt es auch kein Foto,
aber den tollen Grundriss kann ich euch zeigen.


Diese kleinen Einblicke müssen vorläufig reichen.
Schließlich ist alles noch geheim.

Es tut mir übrigens leid, dass ich momentan nichts gewerkeltes präsentiere,
aber es ist alles so aufregend und neu.
Ich finde einfach keine Muße dazu!

Nun bin ich wieder gespannt auf eure Projekte rund ums Werkeln, Wohnen, Bauen und Dekorieren.



09.03.2014

Frühlingsjäckchen Knit Along #3 - Erster Zwischenstand

Heute ruft der MMM-Blog zum ersten Zwischenstand des Frühlingsjäckchens!
Ich habe fleißig daran gearbeitet, obwohl ich parallel an zwei genähten Frühlingsjacken arbeite *puh*!

Ich kann wohl stolz auf meinen Fortschritt sein, oder?!
Hier alle gehäkelten Grannys zusammen.


Jetzt braucht ihr etwas Phantasie...
... für das Rückenteil


 ... die zwei Vorderteile


...die Ärmel bzw. ist das erst einer


Na, seht ihr die Jacke schon vor eurem geistigen Auge???
Nein!!! Nun ja bis zum Finale wird das noch was. Versprochen!
Ich denke, dass ich gut im Zeitplan liege!

Mein Plan bis zum 30. März:
1. alle Grannys fertig haben inklusive vernähter Fäden
2. beginnen mit dem Zusammensetzen der einzelnen Granny Squares
3. mir Gedanken über den Verschluss machen (Knöpfe oder Bändchen?)

Ein großes Fragezeichen habe ich allerdings noch im Kopf:
Wie gestalte ich die Abschlüsse???
Gibt es da irgendwo eine Anleitung oder so?
Auf was sollte ich achten?
Jedes Teil mit Abschlüssen versehen (also Ärmel, Vorderteile und Rückenteil), damit sie sich besser zusammensetzen lassen???

Nun aber erstmal euch allen einen schönen Sonntag!
Über 15 Grad in der Hauptstadt und mich plagt immer noch ein Schnupfen...
Egal, jetzt muss ich raus und frische Vorfrühlingsluft schnappen!



Frühlingsjacke Sew Along #3 - Anfänge

Puh, schon der dritte Teil vom Sew Along
und draußen naht der Frühling in großen Schritten.
Da sollte es auch mit der passenden Kleidung schnell gehen.

Heute ist das Thema Anfänge:
Seid ihr beim Masterplan geblieben?
Habt ihr bereits begonnen?

Ich werde meinem Masterplan treu bleiben.
Außer beim Innenfutter der Kinderjacke.
Der petrole Baumwollfleece von meiner Lady Bella reichte nämlich noch dafür,
so wandert der Doublefleece in blau mit Punkten wieder in den Stoffschrank.

Die Schnittmuster sind, gedruckt geklebt und ausgeschnitten.


Die Lady Bella ist auch schon komplett fertig zugeschnitten.
Dabei ist mir leider ein kleiner Fehler unterlaufen...
wie ich den lösen werde berichte ich nächste Woche.


Die JaWePu-Jacke ist bisher in den Hintergrund getreten,
da ich unbedingt eine Jacke brauche.

Zum Anfang kann ich fertige Innenfutterjacken präsentieren.


 Und wie weit seid ihr???
Willkommen an alle Quereinsteiger!!!

Und noch ein Hinweis: Den Blog BayernDutchInNRW kann man leider nicht öffnen?
Vielleicht könntest du das ändern, damit wir auch bei dir vorbeischauen und kommentieren können.

Euch allen einen wunderschönen Sonntag!!!



03.03.2014

CRAFTSwoMAN Monday # 9 - Checkliste Hauskauf

Letzte Woche wollte ich ja ganz fest die Augen schließen und dann...

...habe ich doch wirklich diese Woche eine Besichtigung von einem Häuschen,
bei dem alle Eckdaten stimmen!!!
*Schnappatmung*
Und zur Krönung des ganzen ist Herr Hauptstadtmonster den ganzen März in der Muddastadt!

Ich kann mein Glück kaum fassen,
auch wenn ich dem ganzen noch nicht traue...
...vielleicht sagt der Eigentümer den Termin ab...
...oder das Haus wird wieder vor unserer Besichtigung verkauft...
...oder jemand lässt seine Beziehungen spielen und wir gehen leer aus...
...oder das Haus erweist sich als abrissreif...

Das haben wir alles schon erlebt auf unserem Abenteuer Hauskauf!
Von daher versteht ihr vielleicht meine Skepsis!

Deshalb gibt es auch diesen Montag nichts schickes zum Anschauen
(ich habe leider kein Foto für dich *muhaha*),
sondern die ultimative
  Checkliste für unseren Hauskauf
(Vorsicht Textmonster)

Das Grundstück
  1. Lage und Größe sind wohl die entscheidendsten Kriterien beim Hauskauf. Beides lässt sich nicht verändern!  Die Lage ist bei uns von größter Bedeutung, schließlich ist Herr Hauptstadtmonster auf die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen und ein zweites Auto ist teuer bzw. kosten Pendlerwege Zeit! Zwar erscheint 20 min länger zur Arbeit zu brauchen auf den ersten Blick nicht schlimm, aber wenn man das auf die Arbeitstage der nächsten 30 Jahre hochrechnet... genau! Trotzdem werden wir Berlin höchstwahrscheinlich verlassen müssen und in den sogenannten Speckgürtel ziehen. (Bin ich dann eigentlich noch Frau Hauptstadtmonster?!) Bei der Größe sind wir flexibler 400m² scheinen eine Mindestgröße zu sein und nach oben hin sind wir großzügig. Allerdings schrecken uns Grundstück ab 800m² eher ab. Schließlich will alles in Schuss gehalten werden. Alleine wenn man an einen neuen Zaun denkt, wird einem der Kostenfaktor bewusst.
  2. Infrastruktur Die Verkehrsanbindung ist nur eine der wichtigen Komponenten bezüglich der Infrastruktur. Ebenso entscheidend sind Kindergärten und Schulen. Der kleine Löwe muss auch untergebracht werden. Auch später soll er die Möglichkeit haben alleine zu weiterführenden Schulen oder zur Ausbildung zu kommen. Spätestens dann ist Mamas Taxi nämlich peinlich. Außerdem ist die Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten, Banken und Ärzten wichtig. Wir sehen unser Haus auch als Altersvorsorge und mit 80 möchte ich keine gefühlte Weltreise unternehmen, um etwas zu erledigen; nebenbei bemerkt mit 30 auch nicht, wenn ich z.B. krank bin oder vergessen habe Eier zu kaufen.
  3. Garten  Der Garten ist für uns ein Hauptkriterium für den Hauskauf, denn sonst könnten wir auch in eine Eigentumswohnung ziehen. Ich habe einen grünen Daumen, Herr Hauptstadtmonster liebt es zu werkeln und zu grillen und der kleine Löwe ist am Liebsten draußen zum Spielen. 
  4. Erschließung Ganz klar muss das Grundstück voll erschlossen sein. Die Kosten hierfür sind nicht zu vernachlässigen.
  5. Wohngegend Wir wohnen in der 10. Etage eines Hochhauses im sozialen Brennpunkt. Ja von der Wohngegend können und wollen wir uns zwingend verbessern; alleine unserem Kind zuliebe.
  6. Beschaffenheit des Bodens, Grundwasserspiegel und Altlasten Davon haben zum Glück meine Eltern (beides Bauingenieure) Ahnung! Diese Faktoren werden häufig unterschätzt. Z.B. wo kein geeigneter Boden keine Wärmepumpe, wo niedriger Grundwasserspiegel kein trockener Keller und wo Altlasten ... In einer unseren bevorzugten Kleinstädte besteht sogar Bombenräumungspflicht für Neubesitzer (Ja das kostet ordentlich, besonders wenn etwas gefunden wir. Meine Tante hatte eine Weltkriegsbombe unter ihrem Haus).
Das Haus
  1. Energieausweis Die Nebenkosten sind natürlich möglichst gering zu halten, der Umwelt und dem Geldbeutel zuliebe. Aber das Haus muss noch keine gute Energiebillianz vorweisen, wir würden selbst Hand anlegen.
  2. Freistehend, Doppel- oder Reihenhaus Herr Hauptstadtmonster möchte unbedingt ein freistehendes. Klar ist das besser, aber auch teurer und begehrter. Ich könnte mich auch auf ein Doppelhaus einlassen, wenn die Verbindung so ist, dass sie Privatsphäre nicht eingeschränkt wird.
  3. Baujahr Erst ab 1950 sagen meine Eltern ;) vorher wurde nicht solide gebaut, sondern viel mit Trümmern.
  4. Gesamtzustand Für uns steht fest Renovierung und Teilsanierung ja, komplette Entkernung nein, denn das kann unter Umständen mehr als 1 Jahr dauern. Zeit die wir nicht haben und unserem Kind nicht zumuten wollen.
  5. Dach Es sollte zwingend dicht sein und nicht unbedingt neu gemacht werden müssen. Ansonsten sind Spitzdächer nicht die allererste Wahl (aber meistens verbaut bei älteren Häusern), weil der Grundriss im Obergeschoss meist sehr klein wird.
  6. Fenster Wenn der Kaufpreis stimmt können wir sie auch komplett erneuen. Papa und Bekanntem Tischler sei dank.
  7. Grundriss Der Grundriss ist zwar veränderbar, aber Aufwand und Nutzen müssen im Verhältnis stehen. Eine Wand raus oder neu ziehen okay. Aber alles umgestalten, nein dann ist es nicht das richtige Haus für uns. Wichtig ist eine Unterkellerung (diese lässt sich nämlich sicher nicht nachrüsten) für Werkstatt und Lagerung evtl. auch Hobby. Dann ein geräumiges Wohnzimmer, eine Küche mit Essecke sowie einem Gartenzugang. Ein Bad im Erdgeschoss sowie ein weiterer Raum wären auch wichtig. Im Obergeschoss sollten 2-4 Räume zur Verfügung stehen. Ein weiteres Bad wäre toll.
  8. Heiztechnik Erdöl wäre nicht so toll, da würden wir umrüsten wegen dem Platz für die Tanks und dem Geruch. Ansonsten gilt, wenn alt, dann ist es auch gut gleich alles auf den aktuellen Stand zu bringen. Das Jahr 2000 sollte bei einer Heizungsanlage nicht unterschritten werden. Wir würden bevorzugt mit Gas heißen, hätten aber gerne auch einen Ofen oder Kamin. Ansonsten würden wir natürlich alte Heizkörper toll finden, denn dann würden wir wahrscheinlich eine Fussbodenheizung einbauen.
  9. Elektrik Wenn alles neu wäre, würde uns das entgegenkommen, aber auch hier gilt neu machen kein Problem. Dann ist alles so wie wir es haben wollen. Ja und ihr ahnt sicherlich; einen Elektriker haben wir im Freundeskreis.
  10. Innengestaltung Ist uns unwichtig, da wir auch alles neu machen würden. Teilweise erhaltenswerte Böden wären aber toll. Eine Küche würde ich mir lieber selbst aussuchen. Schließlich hat jeder andere Prioritäten und Geschmäcker.
  11. Garage Ja bitte, denn es ist bestimmt am Haus genug zu tun, da würden wir das gerne vernachlässigen. Aber das Auto und Gartengeräte gut untergebracht zu wissen, wäre toll.
  12. Terrasse oder Wintergarten Finde ich unerlässlich an einem Haus, aber kann notfalls warten.
Ist irgendwer bis hier gekommen ? ? ? 
Ja, soviel gibt es zu berücksichtigen...
Und DIESES Haus erfüllt momentan all diese Kriterien,
sonst würden wir es uns auch nicht anschauen wollen.

Also seit gespannt auf nächsten Montag, dann berichte ich doch hoffentlich von der Besichtigung!

Und was habt ihr diese Woche so am, im und ums Haus und Wohnen vor?
Werden die Gärten schon frühlingsfit gemacht?
Oder nach dem Frühlingputz ordentlich umdekoriert?
Ich bin gespannt!



02.03.2014

365-Tage-Quilt - Stand Februar

Huch, ich habe ja noch gar nicht meinen Stand vom 365-Tage-Quilt präsentiert.


Wie viele andere bekomme ich langsam ein Fotoorganisationsproblem ;)


Der erste Blog ist entstanden (nicht nur der erste für den Quilt, sondern auch meines Lebens)
noch krumm und schief, aber das wird noch besser bis Dezember!


Hier noch die Übersicht wie die Zusammensetzung geplant ist.
Ich bekomme übrigens mittlerweile Angst, dass der Stoff nicht reicht...

Zur Erinnerung:
Ich vernähe nur 6 verschiedene Stoffe aus der gleichen Kollektion,
dafür aber auf unterschiedliche Weise.
Der Quilt wird dann meine Erfolge beim Patchworken zeigen.




Frühlingsjacke Sew Along #2 - Der Masterplan

Ich begrüße euch herzlichst zum Sew Along 
und freue mich gaaanz dolle über jeden einzelnen Teilnehmer
(Quereinsteiger sind immer gerne gesehen)!!!
Ich bin ganz gespannt, was für tolle Frühlingsteilchen entstehen werden.

Heute dreht sich alles rund um Entscheidungen:
Für wen ist die Jacke oder werden es gar Jacken???
Welcher Schnitt soll es werden?
Und welches Material wollt ihr verwenden?

Ich nähe eine Lady Bella für mich!
Den Schnitt bewundere ich schon lange und habe mir ihn  neulich,
 bei einer Rabattaktion von Mialuna, endlich unter den Nagel gerissen!

Als Material soll petrolfarbender Nickistoff aus meinem Stoffregal endlich Verwendung finden.
Dazu werde ich türkise Baumwolle kombinieren!
Gefüttert wird die Jacke mit Baumwollfleece in petrol.
Ob und wie ich Bündchenstoff verwende, bin ich mir noch unsicher!

Auch für den kleinen Löwen soll nun doch eine Jacke entstehen,
da die Herbstjacke doch sehr warm ist.
Also geht hier Autojersey in grau und orange an den Start gefüttert mit Fleece in hellblau mit Punkten.
Was den Schnitt angeht,entscheide ich mich für den JaWePu Schnitt von Schnabelina.


Aber jetzt bin ich erstmal auf euren Masterplan gespannt...