28.11.2014

Die Autobahn quer durchs Kinderzimmer

Eigentlich bin ich eingefleischter Schweden-Möbel-Fan,
aber neulich sind bei Höffner 
zwei tolle Sachen in mein Körbchen gewandert.

Diese kuschlige Decke soll die Rückseite einer gefakten Patchworkdecke werden.
Schön weich und eine viel bessere Qualität als beim Möbelschweden.
Eigentlich wollte ich den fertigen Möchtegern-Quilt zu Weihnachten verschenken,
aber ich bin mir nicht sicher, ob mein Zeitplan es noch zulässt.


Und dann gab es da noch Autobahn-Klebeband 
und ich hatte auch gleich eine Idee,
was ich damit anstellen kann.


Da wir bald umziehen wollen,
lohnt sich keine Renovierungen mehr und auch was die Umgestaltung von
Räumen angeht, wird man träge.
Viel lieber richtet man sich doch dann in seinem neuen Zuhause ein.

Der Hauskauf lässt auf sich warten
wir hoffen auf den Sommer nächsten Jahres -
aber ein Raum bedarf dringender Veränderung:
das Kinderzimmer des kleinen Löwen.

Irgendwie sind viele Dinge noch im Babyzustand
und nicht mehr passend für einen 3-Jährigen.


 Die einst ach so süße Winnie Pooh Bordüre löst mittlerweile keine Begeisterung mehr aus
und bei der Pinnwand ist die Zeit stehen geblieben.
Also ab mit der Bordüre
und die Klebebandrolle gezückt.
Dazu Poster und selbst gemalte Bilder von den Lieblingshelden
und aktuelle Fotos.
Ein paar Fahrzeuge vervollständigen die neue Straßenbordüre.


Der kleine Löwe war begeistert und seine Autos dürften schon mal Probe fahren.
In meinem Kopf schwirren nun noch mehr Ideen,
was ich mit dem Straßenklebeband anstellen könnte.
Genug Meter sind noch vorhanden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen