21.12.2014

WKSA - (k)ein Finale

"Oh du fröhliche, oh du seelige,..."
verdammt warum bitte ist in drei Tagen Weihnachten
und mein Kleid ist nicht fertig *grummel*.

Naja, ich hätte noch Zeit,
aber das Quiet Book für den kleinen Löwen ist noch nicht fertig,
und was macht eine Mama dann???

Genau die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zurückstellen,
um leuchtende Kinderaugen zu sehen.

Der gute Vorsatz fürs nächste Jahr:
Nicht an mehreren Sew Alongs gleichzeitig teilnehmen!
In den Wintermonaten einplanen,
dass jedes Familienmitglied mindestens zweimal krank ist.

In 2015 werden die UFOs in Angriff genommen 
und dazu gehört jetzt leider auch das Weihnachtskleid *schnief*


Ich habe es geschafft in den 6 Wochen nur ein einziges Teil für mich zu nähen!
Schon fast peinlich!
Dabei hatte ich mir so viel vorgenommen,
aber zumindest habe ich schon Ideen für 2015 gesammelt.

Stoff: Sternen-Jersey von Swafing
Schnitt: Lady Rose von Mialuna
verlinkt: WKSA Finale

Kommentare:

  1. Ach, sei nicht traurig. Das echte Leben ist eben immer wichtiger, und nächstes Jahr wird dein Kleid bestimmt fertig.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  2. Tja... dazu kann man nur sagen, das nächste Weihnachten kommt bestimmt... warum nur nehmen wir uns immer so viel vor, dass wir dann komplett in STress geraten? Also ich zumindest... Alles liebe! nina.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch nur ein Teil in sechs Wochen für mich genäht und das hier ist ja kein Wettbewerb, sondern einfach nur eine Hilfestellung, um für sich aktiv zu werden! Das Kleid wird sicher irgendwann fertig und dann zeigst Du es einfach am MMM.
    Eine entspannte und schöne Weihnachtszeit und liebe Grüße,
    Liane

    AntwortenLöschen
  4. ohh, das ist schade, aber sehr verständlich! das Quietbook geht vor!

    frohe und gesegnete Weihnachten!
    sjoe

    AntwortenLöschen
  5. Nicht traurig sein, das Kleid wird auch im nächsten Jahr noch schön werden! Und das ganze soll ja Spaß machen und nicht in Stress ausarten! Ich wünsch dir entspannte Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann verstehen, dass du traurig bist, weil es nich so gelaufen ist wie du es dir vorgenommen hast. Aber es ist auch wichtig, sinnvoll Prioritäten zu setzen und das hast du getan. Ich wünsche dir ein gesegnetes Weihnachtsfest.

    AntwortenLöschen