31.08.2015

Herbstkind Sew Along - Startschuss und Ideensammlung

So schnell wie dieses Jahr konnte ich mich noch nie auf einen Schnitt einigen.
Naja, vielleicht wird man nach 3 Jahren etwas routinierter ^^

Ich habe meine Ottobres durchgeblättert
und musste feststellen, dass ich viele Schnitte schon gar nicht mehr verwenden kann,
da ich dieses Jahr schon eine 122 nähen werde.
Leo ist 115 groß und ich hätte sonst Angst, dass es nicht mehr passt.

Übrig blieben ein paar Modelle von denen nur 3 gefielen.
Den Mann an meiner Seite befragt:
"Zu kurz, da kriegt er kalte Nieren.
Zu lang, ein Mantel ist zu mädchenhaft und stört beim Klettern.
Nimm denn, der ist cool."


Der Wahnsinn, wenn nähende Frauen doch auch so pragmatisch sein könnten,
obwohl ich denke, dass ich schon eher zu den praktisch einfacheren Näherinnen gehöre.

Die Wahl ist also auf den Parka mit dem treffenden Namen
"Windy Days" aus der Ottobre 01/2013 gefallen.

Da ich diesmal 100% sicher sein will, dass Leo es auch gefällt,
habe ich mich für grünen Canvas entschieden,
und weil er komplett grün wahrscheinlich aussieht wie ein Laubfrosch
 habe ich noch etwas blau dazu geordert.
Damit ist zwar mein Vorsatz erstmal keinen Stoff zu kaufen gebrochen, 
aber für das Herbstkind Sew Along mag das wohl gehen.
Baumwolle zum Abfüttern ist vorhanden,
aber ich möchte mich erst festlegen, wenn ich den bestellten Canvas in den Händen halte.
Ebenso geht es mir mit dem Reißverschluss,
der wird bestimmt auf dem Stoffmarkt in Berlin-Spandau zusammen mit Sockenlotte gekauft.
Etwas Baumwollvlies habe ich schon gekauft,
da ich letzte Woche Fortbildung in Berlin hatte und ein Stoffladen nur 10 min entfernt war.

Bis zum nächsten Mal werde ich alle Materialien zusammen haben 
und das Schnittmuster kopiert und vielleicht sogar schon die Stoffe geschnippelt haben.

Meine Gedanken kreisen übrigens gerade um den passenden Plott für die Jacke,
denn etwas Special-Effekt kann die Herbstjacke bestimmt vertragen.
Was meint ihr???
Ach und 2 Knöpfe brauche ich wohl auch???

Kommentare:

  1. Ein cooler Plan! Beim Gucken gerade habe ich diese Wahl schon inmal gesehen =)
    Ich finde für Jacken ja Reflektorfolie besonders praktisch ;)

    Liebe Grüße,
    Melly

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Jacke! Die könnte mir auch für meinen Großen gefallen. Ich bin gespannt, wie sie bei dir aussehen wird...

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein sehr schöne Jacke, da warte ich mal ab wie dann deine Jacke ausfällt.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  4. Der Parka scheint mir eine gute Wahl! In welche Richtung solle denn gehen beim plotmotiv? Wie fandest du den truck auf dem T-shirt von meinem Großen? Ich könnte dir das Motiv in Wunschgröße plotten...auch reflektierend.
    Liebe Grüße, Janny

    AntwortenLöschen
  5. Diesen Jackenschnitt in grün stelle ich mir auch sehr schön vor. Ich bin weiterhin gespannt, wie sie am Ende aussehen wird.

    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. OH, eine grüne Jacke find ich toll, ich mag grün! Ich bin gespannt wie sie wird. Auf eine Unijacke würde ich auch etwas drauf machen, lockert es etwas auf.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  7. Wenn Dir kein Motiv zum Plotten einfällt oder gefallen will, dann arbeite doch mit (Fake) Paspeln. Der Schnitt scheint ja viele Nähte zu haben, da bietet sich das förmlich an! Gerade in blau lockert das die einheitliche Grünfläche super auf und ist dabei absolut zurückhaltend.

    Auf jeden Fall ein toller Schnitt, ich freu mich schon auf die Umsetzung.

    Liebe Grüße,
    Johanne

    AntwortenLöschen