22.09.2015

Herbstsweatjacke

Endlich habe ich Leo eine Übergangsjacke genäht.
Leider ist es noch nicht die Herbstkind Jacke vom Sew Along,
mit der habe ich nämlich immer noch nicht begonnen.



Entstanden ist das gute Stück nach dem Schnitt von Schabelina.
Ich glaube mittlerweile die 3. 
und jedes Mal wird es besser.
Okay, das Bündchen am Saum hat sich irgendwie meiner Aufmerksamkeit entzogen 
und ist verrutscht.
Und Leider habe ich das Futter bei 2 Teilen nicht gespiegelt 
und musste so die linke Stoffseite verwenden.



Das fällt zum Glück nicht weiter auf, 
da der Fleecekuschelpulli relativ gleich von beiden Seiten aussieht. 
Ärgerlich ist es trotzdem,
aber ich hatte auch keinen Fitzel mehr übrig,
um das neu zu zuschneiden.
Es ist schon erstaunlich, dass ein Herrenpullover Größe L
grade so ausreichend ist für eine Jacke in 122.


Jetzt kann der Herbst langsam etwas mehr kommen,
denn auch heute wieder wird es ein schöner Spätsommertag wird.
Leider komme ich bei meinem momentanen Näh Tempo gar nicht hinterher mit dem schöne Fotos schießen. 
Ich hoffe ihr verzeiht mir.


Ich könnte übrigens glatt noch eine solche Sweatjacke nähen - fürs Kind und für mich. 
Es ging diesmal so schnell und einfach wie noch nie.
Ein sehr gutes Omen für die anstehenden Jackenprojekte.

Stoff: Sweat von Swafing, alter Pullover 
Schnitt: JaWePu von Schnabelina 

Kommentare:

  1. Ohh die jacke ist ja ein Traum. Mit meiner Herbstkind jacke habe ich auch nch nicht angefangen, soll aber uch eine JaWePu aus SoftShell und Jersey werden. Ich hoffe die wird nur halb so schön wie das Exemplar...

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Jacke gefällt mir total gut.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke ist ja richtig süß und steht dem Kleinen richtig gut.

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  4. Die Jacke sieht toll aus - so ganz anders und so gefällt sie mir sehr sehr gut! LG Ingrid

    AntwortenLöschen