21.09.2015

Retro-Liebe Sew Along #1

Dank Martina weiß ich nun endlich,
wie die Krankheit heißt, an der ich allzu offensichtlich leide.
Nein, ich meine jetzt nicht die Stoffsucht, sonders RGZS
Risikobehaftetes-Größenwahnsinniges-Zeitmanagement-Sydrom.

Und so konnte ich auch nicht anders, 
als mich direkt nach den beiden Herbst-Sew-Alongsin neue Nähaktionen zu stürzen. 

Ich bin nun kein absoluter Retro-Freak,
aber ganz an den 70er komme ich nicht vorbei.
In den pubertären Zeiten war ich viel in Schlaghosen anzutreffen,
dazu laaaange Umhängebeutel,
Plastik-Astronauten-Jacke
und Plateauschuhe.

Der Kracher! Ich glaube ich muss euch mal Fotos zeigen 
und die Plateauschuhe besitze ich tatsächlich noch.

Hier und da flammt meine Retroliebe immer mal auf und ich muss gestehen,
dass ich schon gerne ein paar mehr auffällige Teilchen im Schrank hätte.


Wie passend, dass ich noch Graziela-Äpfel und pinken Stenzo Retroglitter
im Stoffschrank liegen habe.
Zwei retro UFOs kann ich auch vorweisen.
Meine Chevron-Regenbogen-Decke
(vom Sommerfest Sew Along *juhu*)
und ein Häkelwestchen mit bescheidener Passform vom FJKA 2014.

Ich würde mal sagen, dass passt super.
Eine schöne Cord-Schlaghose noch dazu.
Gerne würde ich mir auch etwas stricken
und so ein Blockstreifenpulli in senf-orange-braun wäre auch der Knaller.
Dazu noch eine Fransentasche und Retro-Schlübba.

Ich freue mich wirklich schon sehr,
ob das nachher so ein passendes Outfit wird, werden wir sehen.
Ebenso ob sich der ganze Größenwahn umsetzen lässt.

Egal - Hauptstadtmonster goes 70er,
irgendwo zwischen Hippie, Discostyle und Love&Peace werde ich mich eingruppieren.

Kommentare:

  1. Ja wie genial! Ich bin so was von gespannt auf den Outfit!!!
    Das wird ein kracher, ganz bestimmt!
    Ich freue mich sehr, dass du dabei bist und bin sehr gespannt auf deine Umsetzung der Pläne.

    Herzlichste Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja wirklich hammermäßig an. Ich bin so gespannt. LG maika

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaub RGZS hab ich auch ein wenig. Stoffsucht geht (obwohl da die Meinungen in der Familie auseinanderdriften), aber RGZS bekenne ich mich schuldig. Obwohl die To-Sew Liste ewig lang ist, kann ich es nicht lassen, mir da noch mehr aufzuhalsen...

    Aber ohne Herausforderungen und Deadlines, wäre das Nähleben ja nur halb so spannend. ;)

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube ich habe das auch, also "Risikobehaftetes-Größenwahnsinniges-Zeitmanagement-Sydrom". Und zwar chronisch.....
    Schön, dass du auch dabei bist und super, dass du ein ganz anderes Jahrzehnt als Retroliebe auserkoren hast :-)

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen