30.10.2015

ZSA #1 - Termin 2

Heute zeige ich euch den Zwischenstand vom Zeitschriften Sew Along.
Ich wollte mich der Weste (Modell 3) 
und dem Rock (Modell 6) widmen.


Das Schnittmuster vom Roch ist kopiert, zugeschnitten und zusammengenäht.
Ich denke ich brauche gar keinen Reißverschluss, da das Material so dehnbar ist.
Den Bund werde trotzdem noch annähen,
dann dafür den Saum etwas großzügiger Umschlagen,
da der Rock sonst zu lang wird. 
1,65 m scheint nicht die Standardgröße der Fashion Style zu sein.


Das größte Problem scheinen die bollerigen Nähte zu sein.
Ich denke es liegt am Material - Elastikjeans.
Nun bin ich am Überlegen, ob ich die Nähte noch mal absteppe,
obwohl ich Angst habe, dass der Rock dann nicht mehr so schön fällt.
Ich werde gleich mal bei den anderen Teilnehmern schmulen gehen,
da das Modell 6 sich doch einiger Beliebtheit erfreute.


Das Schnittmuster der Weste habe ich noch nicht kopiert,
da ich auch mit der Materialwahl hadere.
Am unschlüssigsten bin ich was das Futter angeht.
Nächste Woche werdet ihr sehen, wie ich mich entschieden habe, und ob es eine Weste gibt.
Zunächst freue ich mich erstmal, dass ich wenigstens ein Modell in der vorgegebenen Zeit
fertig stellen werde, denn zurzeit leide ich an chronischer Zeitnot
und jeder Tag könnte mindestens doppelt so viele Stunden haben.

Stoff: elastischer Jeansstoff vom Stoffmarkt
Schnitt: Modell 6 aus der Fashion Style

29.10.2015

Retro Sew Along #2 Mein Untendrunter

So heute möchte ich euch endlich mein Untendrunter vom Retro Sew Along zeigen.
Zuerst dachte ich mir, dass so ein läppisches Jersey-Set wohl schnell genäht ist.
Läppisch im Vergleich zu Martina ihrem Hammerteilchen.
Und dann ist es auch nicht ganz so leicht auf so vielen Sew Along Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen,
aber das Retro Sew Along will ich auf gar keinen Fall fallen lassen.
Auch wenn es schwer ist, die ganzen Termine wahrzunehmen.
Ich denke mir jedesmal "was schon wieder so viel Zeit vorbei?"
Bis zum 19.11. bleibt nun Zeit für das eigentliche Outfit
und am 10.12. ist das Sew Along vorbei.
Also eigentlich noch ausreichend Zeit, um sich voll und ganz den 70er Jahren zu widmen.


Genäht habe ich ein Set aus dem "Retro Glitter" von Stenzo, 
den ich mal von meiner Mama geschenkt bekommen habe.
Eine mutige Stoffwahl Mutti. Ich selbst hätte wohl nicht dazu gegriffen,
aber dann hätte ich auch niemals dieses psychodelische knallfarbende Stöffchen verarbeitet.
Schließlich passt es sehr gut zum Thema.
Der Stoff wird auch in meinem Obendrüber auftauchen.
Zuerst wollte ich ein komplettes Kleid nähen, 
aber dass wäre mir dann wohl doch zu schrill zum tragen.

So ist ein Unterhemd nach eigenem Schnitt entstanden, was wirklich perfekt sitzt.
Dazu die bewährte Jayme-Hipster diesmal mit elastischem Einfassband.
Das hat sich so wundervoll genäht und wird ab jetzt immer verwendet.
Abgerundet wird das Set von ein paar Socken.

Im Hintergrund seht ihr meine Häkeldecke, die zu 90% fertig ist.
Wahnsinn oder?!
Gut das Vernähen der Fäden wird mich noch einige Nerven kosten,
aber das ist wirklich ein Projekt fürs Leben und ich liebe diese Regenbogen-Chevron-Decke.


Ansonsten beglücke ich euch mit dunklen drinnen Bildern.
Ja diese blöde Bloggerzeit bricht wieder an,
bei der ich morgens NOCH im hellen das Haus verlasse, 
aber es am späten Nachmittag irgendwie schon wieder dunkel ist.
Das mag ich gar nicht.
Nun gut das Wochenende steht vor der Tür 
und da muss ich in Zukunft einfach die Fotos mit einplanen.

Weiter wird es übrigens mit einer Tunika gehen, 
da habe ich noch einen wunderschönen Stoff bei mir entdeckt, 
der schon viel zu lange darauf wartet vernäht zu werden.
Dann liebäugel ich mit einer bestickten Weste.
Die Cord-Schlaghose darf nicht fehlen, auch wenn ich einen Riesenrespekt davor habe.
Dazu wird dann noch ein Sommeroutfit kommen,
denn der psychodelische  Jersey ist noch nicht aufgebraucht 
und wartet auch auf einen Auftritt obendrüber.

Ihr seht eine ziemlich lange Liste.
Aber ich bin wie immer optimistisch, auch wenns mal länger dauert.

Stoff: Retro Glitter von Stenzo
Schnitt Unterhemd: eigner
Schnitt Hipster: Jayme von Jannymade

26.10.2015

Personal Challenge #11

Jetzt hätte ich doch fast mit meinem guten Vorsatz gebrochen! *lala*
Also schnell noch den aktuellen Stand:

vernäht
- 1,65 m Schwingrock ZSA #1 Modell 6
- 0,35 m Kuschelkissen für und mit Leo (er wollte unbedingt nähen)
- 1,2 m Untendrunter für das Retroliebe Sew Along

Stoffresteabbau
-

UFOs
Stand Häkeldecke 90%
*yeah* ein Ende ist wirklich langsam in Sicht

verbastelt
-

neu gekauft
Ich habe zwar bei alles für Selbermacher Stoff geordert, 
aber das ist ein Auftrag für eine gute Freundin und zählt daher irgendwie nicht, oder?!

Fazit der 11. Woche:
-  3,2 m

Stoffabbau insgesamt:
- 46,1 m
Baumwoll-, Fleece- und Jerseyreste 
7 UFOs
+ 36 m

Irgendwie sind gerade ganz viele Sachen im entstehen, aber noch nix ist so richtig fertig.
Naja, ist eben manchmal so...

25.10.2015

ZSA #1 - Termin 1

Einige Stunden vor offiziellem Anmeldeschluss kommt nun auch endlich mein Post,
denn die geniale Sew Along Idee bei Buxsen darf ich doch wirklich nicht verpassen.

Wer kennt es denn nicht?
Man hortet Nähzeitschriften und DIY-Magazine frei nach dem Motto
"Hauptsache erstmal haben" und dann...?
Ja dann stellt man sie sich in den Sammelordner oder legt sie ins Regal!
Viel zu schade!


Zu dieser Sorte gehöre ich leider auch.
3 Stehornder knackevoll mit Ottobre, Burda und Co,
aber wahrscheinlich kann ich an meinen beiden oder gar einer Hand abzählen,
wie oft ich etwas daraus genäht habe.

Dank positivem Gruppendruck des gemeinsamen Nähens soll sich das nun ändern.
Ich hoffe ja auch sehr auf einige Zeitschriften Sew Alongs in der Retrospektive,
damit auch ältere Zeitschriften nochmal eine Chance haben.

Beim ersten Happening geht es nun um die "Fashion Style".
Ich muss sagen ein wirklich schönes Magazine und mich sprechen etliche Schnitte an,
was sonst bei den anderen üblichen Verdächtigen nicht immer der Fall ist.
Mit 6 € auch wirklich erschwinglich.
So, und nun bin ich fertig mit der unbezahlten Schleichwerbung *grins*
Über die Anleitung und Passform der Schnitte werde ich dann in den nächsten 2 Wochen berichten.


Definitiv möchte ich mich Modell 3 der ärmellosen Jacke aka Weste widmen.
Der Strickstoff ist uralt und von meiner Mama.
Diese hat ihn wohl von meiner Oma, die im großen Kaufhaus am Alexanderplatz 
die Haushaltswaren und Stoffe-Abteilung geleitet hat.
Sicherlich wurde da irgendetwas in die Wiege gelegt ;)

Als zusätzliches Projekt könnte ich mir die Weste auch aus dem khaki Fleece gut vorstellen
mit schöner leuchtender selbstgemachter Stickerei im Retrolook,
aber das gehört dann eigentlich eher zum Retroliebe Sew Along.


Der geschwungene Rock, also Modell 6 hat es ja nicht nur mir angetan
und wird  aus dem schön fallenden leichten Jeansstoff mit Elasthananteil genäht. 
Ich hoffe ich schaffe das auch noch im Zeitfenster,
denn mir fehlen schöne einfache bürotaugliche Röcke.

Dann wäre da noch Modell 2, die Jacke zur Weste, 
der Mantel Nummer 20 wäre auch schön
und das Kleid Modell 20
sowie das Wickelkleid (Modell 11)
oder lieber weniger glockig in Modell 10
und zu guter letzt Modell 15 die Tunika.
Nein, ich mache natürlich nur größenwahnsinnige Scherze.
Die Projekte kommen einfach irgendwo auf die Endless-to-do-Liste.


20.10.2015

Hauptstadt-Schlawiner

Dieses Jahr gab es mal keinen klassischen Geburtstagspullover, weil der Schrank schon gut mit Langarmshirts gefüllt ist.


An den tollen Plott- und Appli-Vorlagen von Elbpudel bin ich dann aber nicht vorbei gekommen. 
Zudem bin ich ganz rot geworden, als mir Christin offenbarte, dass ich sie mit meinem Quiet Book Sew Along zum Entwerfen von Plottervorlagen inspiriert habe.
Ich eine Inspirationsquelle *wow*


Dabei finde ich den Elbpudel-Stil zwischen schlicht und verspielt total genial. 
Schon vor einer ganzen Weile sind wir darauf gestoßen, dass wir beide einen kleinen Löwen namens Leo haben. 
Gemeinsamkeiten verbinden ja immer 
und so freue ich mich die kreativen Werke von Elbpudel zukünftig vorab testen zu dürfen. 


Aus der aktuellen Halloween-Serie stammt diese Eule, die auch hervorragend als Monster durchgeht und meinen nun schon ganz schön großen Löwen schmückt.


4 Jahre ist er nun schon alt und wünschte eine Party im Minion-Look.
Ich habe mein bestes gegeben.


Stoff: Sweat von Traumbeere
Schnitt: Schlawiner von Fred von Soho
Applikation-Vorlage: Elbpudel  

19.10.2015

Polizei-Langarm

Nach der großen Feuerwehr-Welle wechselt Leo nun die Blaulichtfront
und geht zur Polizei.


 Mein Versuch das wild gemusterte grün mit den Streifenwagen etwas zu entschärfen,
ist mir mit den blau geringelten Ärmeln und den grauen Bündchen erstaunlich gut gelungen.


Der Schlawiner-Schnitt von Fred von Soho sitzt auch aus Jersey erstaunlich gut
und ist bei weiterem der häufigst genähte Langarmschnitt für Leo in diesem Herbst.


Stoff: von Traumbeere und Stoffmarkt
Schnitt: Schlawiner von Fred von Soho
verlinkt: Made4Boys

18.10.2015

Personal Challenge #10

Puh, schon zweistellig - da merkt man wie die Zeit vergeht.
Ich trete irgendwie auf der Stelle mit dem Vorhaben Stoff abzubauen,
aber wenigstens ist mal alles schön dokumentiert
und ich kann nachvollziehen, warum es nicht weniger wird.

vernäht
- 1,5 m Prachtweib

Stoffresteabbau
- 0,30 m dunkelblaue Baumwolle

UFOs
Stand Häkeldecke 73%

verbastelt
-

neu gekauft
+ 3 m Canvas 
+2 m Popeline 
für das Winterjacken-Sew-Along
der KSW Stoff ist außerdem eingetrudelt

Fazit der 10. Woche:
-  1,8 m
+ 5 m

Stoffabbau insgesamt:
- 42,9 m
Baumwoll-, Fleece- und Jerseyreste 
7 UFOs
+ 36 m

Das Gute ist, dass ich beschlossen habe NICHT zum nächsten Stoffmarkt zu gehen, 
der nämlich schon wieder Anfang November ist.
Schlecht allerdings, dass ich bezaubernde Mädchenklamotten nähen darf 
und mir die Stoffe fehlen... da werde ich wohl *leider*jubel* was kaufen müssen.

Winterjacken-Sew-Along - Erster Zwischenstand

Während alle schon fleißig am Nähen sind,
kann ich jetzt endlich mein Material präsentieren.


Brauner Canvas, gemusterte Popeline, Thinsulate Einlage
plus Schnickschnack!

Und nööö ich habe weder das Schnittmuster kopiert noch einen Probepassformteil gezaubert.
Asche aufs Haupt, aber mir war letzte Woche nicht so ganz nach nähen.
Vielleicht bin ich auch so entspannt, weil ich im November Urlaub habe.

13.10.2015

Herbst Schlawiner

Ich bin euch noch einen tollen Herbstpullover schuldig!
Die Bilder sind entstanden als ich mit meinem kleinen Schlawiner im Zoo Eberswalde war.
Als der Herbst noch so richtig schön goldig war und die Sonne lachte.
Mittlerweile ist es ja recht eisig und wir haben schon die dicke Winterjacke raus gekramt.


Der Raglanschnitt sitzt sowas von perfekt und endlich muss ich mir keine Gedanken machen,
dass ich etwas mehr Nahtzugabe benötige, weil ich ja Sweat anstatt Jersey vernähe.
Das Plottmotiv harmoniert so schön zum Swafing-Stoff.
Ich bin verliebt.


Stoff: Sweat von Buttinette und Swafing
verlinkt: Creadienstag und Made4Boys

12.10.2015

Personal Challenge #9

Diese Woche breche ich mal etwas mit meiner gewohnten Auflistung,
da ich letzte Woche nur dazu gekommen bin angefangene Projekte fertig zu nähen,
wie zum Beispiel die Herbstjacke!

Dafür habe ich einige Zeit in der letzten Woche verbracht, um Leos Geburtstag vorzubereiten.
Wow, jetzt ist er heute schon 4 geworden.

Stoffabbau insgesamt:
- 41,1 m
Baumwoll-, Fleece- und Jerseyreste 
7 UFO
+ 31 m

08.10.2015

Allet Jute

Beim Packen der Umzugskisten im Sommer hatte ich einen Rappel bekommen 
und die ganzen alten ollen Werbe Stoffbeutel entsorgt.
Seitdem darf ich mir in regelmäßigen Abständen von meinem Mann anhören,
dass wir keine Beutel haben und unbedingt welche benötigen.


Also habe ich mich endlich mal hingesetzt und schöne Beutel genäht.
Dabei habe ich gleich das Plotten und Bügeln geübt,
denn ganz so einfach ist das Aufbügeln der schicken zugeschnittenen Folien nämlich doch nicht,
wie ich feststellen musste.
Aber jetzt habe ich den Dreh raus.


Dabei musste ich natürlich gleich einmal die tollen Freebies testen,
die von so vielen erstellt wurden.
Vielen Dank dafür!
Mein Näh-Statement-Beutel wird mich sicherlich auf dem ein oder anderen Stoffmarkt begleiten.


Und in diesem kleineren pinken Beutel werden die Fressalien nun zur Arbeit transportiert.



Schließlich viel mir auf, dass mein Mann die meisten Beutel wohl eher nicht benutzen wird
und ich habe noch einen weiteren Schwung genäht.
Besonders verliebt bin ich in den Knoten-Beutel.

Nun wird mich mein Mann sicherlich demnächst auffordern 
nun endlich auch alle Gardinen fertig zu nähen...

P.S.
Random.org hat die 2 ausgespuckt
und somit gewinnst du liebe Anja einmal das Mäpple-Ebook!!!
Viel Spaß damit!!!

Stoff: IKEA und Jeansrest von Stoff und Stil
Schnitt: eigene
Plotterbilder:
verlinkt: RUMS

07.10.2015

Prachtweib

Ich bin mächtig verliebt in mein neues Oberteil. 
Raglanschnitte sitzen und wirken bei breiten Oberkörpern immer wesentlich vorteilhafter. 
Besonders wenn dieser Effekt noch durch eine Neon-Kontrast-Paspel verstärkt wird. 


Einzig die Verwendung des schwer fallenden Polyester-Strick ärgert mich etwas, da er in Kombination mit dem Bündchen dazu neigt Falten zu werfen. 

Den Schnitt werdet ihr in nächster Zeit häufiger bestaunen können, denn ihm gibt es für die ganze Familie. 

Stoff: Polyester-Strick von Stoff und Stil 

06.10.2015

Püppis Kleidung

An einem richtig heißen Sommertag hatten wir Besuch von unseren liebsten Mädels.
Meine Freundin und ihre beiden Töchter lernten wir beim Rückbildungskurs kennen
und irgendwie sind wir diese "Wir-durchleben-das-Gleiche" Zeit eng zusammen gewachsen,
auch oder eben weil wir uns nicht ständig sehen.

Eine kleine Püppi wurde von der Großen vergessen.
Bei 35° Grad trug sie natürlich nur einen Body.
Nachdem es jetzt kälter geworden ist 
und sie am Wochenende endlich wieder ihre Puppenmutti in die Arme schließen darf,
habe ich ihr ein paar Sachen genäht.
Neeeeein, das liegt nicht etwa daran, dass ich als Jungsmama nicht in den Genuss kommen
oder gar, dass ich mal Reste verarbeiten muss. *grins*


Tragefotos gibt es natürlich auch.


Prinzessinen-Krönchen-Look


Cooles Wohlfühloutfit


Lässige Hoodiekombi

Es hat mir total Spaß gemacht und ich glaube so werde ich noch einige Reste verwerten.
Schließlich gibt es ja noch ein Mädchen...

Stoff: Jersey und Sweat aus der Restekiste
verlinkt:Creadienstag 

05.10.2015

Herbst Sew Along # 6 - Finale

Man könnte meinen ich hätte letzte Woche meinen eigenen Sew Along geschwänzt,
was theoretisch auch stimmt.
Praktisch liegen hier 5 Teile aus einem Probenähen herum
und da der Veröffentlichungstermin wiederholt verschoben wurde,
müsst ihr euch noch gedulden...


Ansonsten liegen hier noch ein Täschling und 2 Partnerlook-Friedas
sowie die halb fertige Herbstjacke...
Das Wetter war einfach so herrlich, dass wir viel draußen waren
und von der frischen Spätsommer-Herbst-Luft
war ich abends total müde.

Mir hat dieses Sew Along  sehr viel Spaß gemacht 
und ich danke euch vom ganzen Herzen für die vielen schönen Beiträge.
Am Ende der Woche werde ich alles mal zusammen sammeln und ein Abschlussfoto machen.
Es ist ein ordentlicher Schwung Herbstsachen entstanden.


Winterjacken Sew Along - Schnitt und Stoffvorstellung

Ich habe mich wirklich schwer getan mit der Entscheidung
welcher Stoff denn nun der Richtige ist!
Ewig habe ich auf den gängigen Seiten hin und her gesucht,
nach Outdoorstoffen recherchiert und abgewogen,
ob ich nun mit wattiertem Futter oder Einlage nähe...

So schnell wie ich mich für den Schnitt entschieden habe,
dauerte es gefühlt eine Ewigkeit, um nun den geeigneten Stoff zu finden.


Am liebsten wollte ich den Canvas haben, den ich ach für Leos Herbstjacke benutzt habe.
Schließlich weiß ich wie dieser Stoff fällt und sich anfühlt,
aber es waren keine schönen Farben vorrätig.
Weitergesucht. Geschaut. Gegrübelt.

Und eben habe ich mich entschieden und ein Großteil des Materials bestellt.
*uff war nicht billig*

Der Canvas war wieder in mehreren Farben vorrätig und ich habe mich für braun entschieden.
Dazu ein schöner Motivbaumwollstoff und Baumwollvlies zum Füttern.
Ich habe mich nicht an eine Membran getraut und wollte lieber auf Nummer sicher gehen,
den Baumwollvlies habe ich schon genutzt.

Fehlt noch Gummikordel und ein Reißverschluss auf der Materialliste.
Ihr müsst euch also bis zum nächsten Mal gedulden, um einen Blick auf die Stoffe zu werfen.

Diesmal möchte ich auch unbedingt mal ein Probestück erstellen,
denn bei meinen breiten Schultern brauche ich mindestens 46,
was allerdings nicht immer schmeichelhaft um die Hüften aussieht.

04.10.2015

Personal Challenge #8

Wie immer das Fazit der Woche

vernäht
- 1 m Pepe-Shirt für Leo
- 1 m *probenähen-piep* 
- 2,5 m Beutel

Stoffresteabbau
Einige Fetzen Jersey sind verschwunden
und wurden zu 3 Puppenoutfits.
Außerdem wurde etwas appliziert.

UFOs
Die Häkeldecke kommt voran.

verbastelt
-

neu gekauft

Fazit der 8. Woche:
-  4,5 m
- Jerseyreste

Stoffabbau insgesamt:
- 41,1 m
Baumwoll-, Fleece- und Jerseyreste 
7 UFO
+ 31 m

02.10.2015

Retro Liebe #1 - Untendrunter: Das nähe ich

 Heute schaffe ich es endlich auch euch zu zeigen,
wie genau meine Pläne für den ersten Teil des Retro Liebe Sew Alongs aussehen.

Zur Erinnerung:
Mein Outfit wird im Zeichen der 70er Jahre stehen.
Hippies, psychodelische Muster, Schlaghosen und Co.

Tja, und untendrunter????
Häkelbikini? 
Oder gar nix ^^


Ich habe mich dann für ein simples Unterwäsche-Set entschieden.
Davon hätte ich gerne gleich mehrere.
Die Epoche dabei genau zu treffen wird wohl etwas schwierig,
aber ich gebe mein Bestes.

Den Schnitt für das Unterhemd werde ich mir selbst zusammen basteln.
Bei der Unterhose greife ich auf jeden Fall auf die Jayme von Jannymade zurück.
Die passen nämlich ganz vortrefflich.

Parallel möchte ich im ersten Teil meine Häkeldecke fertig bekommen.
Die befindet sich ja auch untendrunter, wenn ich auf ihr sitze.
Oder ich bin unter ihr drunter, wenn ihr mich mit ihr zudecke.


Als Martina ihr Retro Liebe Sew Along angekündigt hatte,
habe ich die Decke wieder heraus geholt.
Zum ersten Mal nach meinem Handgelenksschaden
 habe ich mich getraut wieder eine Nadel zu schwingen. 
Der letzte Stand war vom Valentinstag und ich konnte etwa 45% verbuchen.

Nun ist sie schon 116 cm lang.
Geschätzt könnten es 160 cm werden.
Die Breite beträgt 135 cm.
Wahnsinn, schon 62% geschafft
und sie ist jetzt schon verdammt schwer. 
Ich freue mich so sehr, dass UFO fertig stellen zu können.

Etwas ratlos bin ich noch, was das vernähen der Fäden angeht.
Ich hatte sie mit eingehäkelt, aber das scheint mir nicht fest genug.
Schließlich werde ich die Decke den Rest meines Lebens benutzten, hegen und pflegen.
Sie wird bestimmt einige Male Runden in der Waschmaschine drehen müssen
und ich habe etwas Angst, dass sie sich auflösen könnte.
Hat jemand einen guten Tipp oder ein Tutorial, was er empfehlen kann.

Mal schauen, wie weit ich bin nächste Woche komme.
Wir genießen die wunderschön warmen Herbsttage und sind viel draußen.
Die Herbstjacke ist noch nicht fertig und parallel mächte ich mir eine Winterjacke im Rahmen des MeMadeMittwoch Sew Alongs nähen.
Also wieder ganz viele Baustellen...

01.10.2015

Büro-Mäppli

So jetzt zeige ich euch diese Woche endlich etwas Genähtes.
Momentan weiß ich gar nicht, was ich zuerst tun soll.
Geburtstagsvorbereitungen, eine halbfertige Herbstjacke, Wohnung dekorieren,
Unterlagen abheften, Sew Alongs und Probenähen,
dazu kommt dann noch der ganz alltäglich Wahnsinn.

Manchmal weiß ich nicht mehr so ganz, wo mir der Kopf steht
und zusätzlich bin ich noch leicht verpeilt.

Im Job kann ich mir aber keine Desorganisation leisten
und so habe ich das Probenähen des tollen Ebooks von herz-lieb genutzt, 
um mir ein Mäpple für meine Arbeit zu nähen.


Eigentlich als Häkelnadel-Stiftemäpple konzipiert, ist dieses kleine Täschchen so vielseitig,
dass es für jede Lebenslage genutzt werden kann,
um alles Wichtige beisammen zu halten.


Wie meinen Pieper-Schlüssel,mit dem Ich im Landratsamt alle Türen öffnen kann,
zu denen ich einen Zutritt habe.
Mein Dienstausweis ist auch immer bei mir in einem kleinen Fach aus PapSnap.
Natürlich brauche ich auch immer ganz viele Kugelschreiber,
um im Außendienst alles wichtige gleich aufzuschreiben.

Bis dato lagen alle diese Dinge immer verstreut in meiner Handtasche herum.
Da Frau das Täschchen auch mal wechselt oder am Wochenende privat durch die Gegend schleppt,
habe ich nun endlich einen treuen Begleiter gefunden,
der alle wichtigen Dinge für mich aufbewahrt.
Nur für den Fall, dass ich mal wieder etwas verplant bin ;)


Die liebe Annelie hat ihr Ebook wunderschön übersichtlich aufgebaut,
denn es gibt so viele Varianten des Schnittes, wie auch Einsatzmöglichkeiten.
Dabei wird alles step-by-step super erklärt.
Ein zweites Exemplar für meine Nähutensilien ist schon so gut wie fertig
und wird euch demnächst präsentiert.


Wenn ihr euch auch überzeugen wollt, wie vielseitig dieses Ebook ist, 
dann dürft ihr euch gerne mit einem Kommentar "hier" schreien.
Schreibt einfach unter diesem Post bis 07.10.2015 um 23:59
für was ihr unbedingt ein Mäpple braucht und hinterlasst eure Mailadresse.
Alle Kommentare werden von der Losfee begutachtet 
und am 08.10. wird die Glückliche bekannt gegeben.
Solltet ihr kein Glück haben, lohnt es sich definitiv ein paar Euro in die Hand zu nehmen

Stoff: Res aus den tiefen des Stoffregals, Innenfutter Popeline von Stoff und Stil
Material: PapSnap und KamSnaps von Snaply
verlinkt: RUMS