28.01.2016

TUTORIAL Chevron Kissen

Hier ist es nun mein erstes Tutorial für dieses Jahr 
und gleichzeitig mein Beitrag für das Jahresprojekt bei Maikäfer.
Außerdem noch ein Jeansupcycling, also ein echtes Multiprojekt.

Ihr braucht:
zwei verschiedene Stoffe
Rollschneider, Lineal und Schneidematte
Kam Snaps
eventuell Paspel oder Tüddelkram



Zunächst einmal braucht ihr Jeans oder einen anderen nicht dehnbaren Baumwollstoff.
Diesen schneidet ihr in mehrere 5 cm lange Streifen.


Näht immer zwei unterschiedliche Streifen auf der ganzen Länge zusammen.
Ich habe eine Nahtzugabe von 0,5 cm genommen.


Schneidet nun Quadrate zurecht.
In meinem Fall sind diese 9,5 cm lang, 
da bei den 5 cm langen Streifen eine Nahtzugabe hinzukommt.
Ihr könnt auch andere Maße nehmen - wichtig ist nur quadratisch.


Das macht ihr dann ganz oft bis ihr 41 Quadrate habt, das ergibt dann ein 40 x 40 cm großes Kissen.
Viel kleiner sollte es nicht sein, da sonst das Chevronmuster nicht richtig zur Geltung kommt.


Nun legt einmal das Muster aus.
Am besten beginnt ihr in einer Ecke und achtet darauf, dass das Quadrat auf der Spitze steht.
Nun immer versetzt die Quadrate anordnen.
Ihr arbeitet dabei von Ecke zu Ecke.
Dabei sind die unterschiedlichen Stoffe immer nur in 2 Positionen angeordnet.
Von rechts oben gesehen, ist der dunklere Jeansstoff immer oben oder rechts.


Nun näht ihr die Quadrate zu Streifen zusammen.
Ihr beginnt wieder von einer Ecke.


Das ist eine Fleißarbeit bis 41 Quadrate in diagonalen Reihen vernäht sind.
Die 4 Eckstücke müsst ihr noch nicht zusammen nähen.


Achtet darauf die Nahtzugabe aufzuklappen.
Das ist besonders bei dem dicken Jeansstoff extrem wichtig, damit es nicht zu knubbelig wird.


Nun werden die einzelnen Reihen zu einem großen ganzen zusammen genäht.
Ihr beginnt wieder an der Ecke.
Die nächste Reihe setzt immer mittig an.


Fertig sieht es dann so aus.


Und von der Rückseite so.


Ihr könnt euer Kissen nun noch verzieren.
Ich habe eine Kontrastpaspel angenäht und das Jeanslabel wieder verwendet.



Falls ihr einen Kissenbezug nähen wollt,
könnt ihr nun einen Hotelverschluss nähen.
Natürlich geht auch alles andere
oder ihr näht einen Quilt mit diesem Muster...


Zwei Stoffstücke in Kissenbreite zuschneiden.
Diese müssen sich mittig ordentlich überlappen.
Die mittleren Kanten jeweils doppelt umschlagen und absteppen.


Nun alles einmal herum zusammen nähen.
Ich habe mich für runde Ecken entschieden, aber natürlich kannst du auch ein eckiges Kissen nähen.
So sieht es dann aus.


Innenkissen rein.
Zur Sicherung des Hotelverschlusses habe ich noch 3 KamSnaps angebracht.


Und fertig!!!


 Ich bin ganz verliebt in dieses derbe Kissen im used-Look.
Der Jeansstapel ist etwas kleiner geworden und ich kann mich gemütlich auf die Couch lümmeln.
Mit MEINEM Kissen - zumindest werde ich versuchen es eisern zu verteidigen.

Stoff: zwei alte Jeans
Schnitt: nach diesem Tutorial

Kommentare:

  1. Cooles Teil. Viel Spaß mit dem Used-Look und beim Kuscheln.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Wow - das ist eine sehr ge.... niale Idee! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Ist das ein geniales Kissen und eine tolle Anleitung. Vielen, lieben Dank.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Ziemlich cool!
    Danke für die Anleitung! :-)

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich ein tolles Jeansupcycling ♥♥♥
    Gefällt mir!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  6. So "einfach" kann ein genähtes Chevron sein.Danke für die Anleitung!
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das ist ja eine klasse Idee! Eine ganz schöne Fleißarbeit, die du da gemacht hast, aber dein Kissen kann sich wirklich sehen lassen. Toll, dass du auch direkt ein Tutorial gemacht hast! :-)
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja cool! Eine wunderbare Idee für selbst gemachtes Chevron.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  9. Woow, das Kissen, in Chevron Muster sieht total cool aus...tolle Idee, für Jeansverwertung!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  10. Cooles Teil. Theoretisch habe ich verstanden wie es geht, mal sehen ob ich mich mal an die Umsetzung traue ;)
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  11. So was tolles! Wow! Richtig viel Arbeit, aber sowas besonderes!!! Toll! LG maika

    AntwortenLöschen
  12. Sieht richtig klasse aus. Wenn ich mal Zeit über habe, muss ich das unbedingt mal probieren.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  13. eben endeckte ich dein Kissen unter Mount Denmin, sieht super aus , so raffinier und doch einfach Danke Frauke

    AntwortenLöschen