04.03.2016

Freutag - Ein Vermächtnis

Ich habe einen Schatz geschenkt bekommen.
Nein, eher ein Vermächtnis, ein Erbe und eine Lebensaufgabe.

Aber zurück zum Anfang:
Meine Tante ist gesetzliche Betreuerin und rief mich eines Tages an
und fragte, ob ich Stoff und Nähutensilien geschenkt bekommen möchte.
Erste logische Antwort eines Nähnerds: JAAAA!
Sie fragte, ob ich mir wirklich sicher sei, es ist nämlich viel!


Viel ist ein dehnbarer Begriff, aber natürlich habe ich zugesagt.
Sie rief mich dann an und meinte, ich muss die Sachen unbedingt nun bei ihr abholen,
denn sie kommt mit dem Auto nicht mehr in die Garage.
Schon da habe ich etwas sprachlos gezweifelt.
Insgesamt bin ich zweimal mit unserem Auto gefahren,
um alles in die Wohnung zu bekommen.


Sogar mein Mann hat in den alten Schachteln, Kisten und Tüten gewühlt
und war fassungslos auf was ich mich da eingelassen habe.
Das ganze Esszimmer war voll - von der Nähecke kann gar keine Rede mehr sein.


Auch eine alte Brother wurde mir vererbt.


Und noch eine viel ältere - leider unvollständige - Overlook,
die schon fast in ein Museum gehört.


Das ist nur ein Bruchteil des Garnes.
Die halbe Umzugskiste habe ich vergessen zu fotografieren.


Und dann die ganzen alten Schächtelchen und Schatullen.
Alleine die sind schon so toll.


Genauso wie der Koffer voller Futterstoffe und daneben so schöne Blusenstoffe.
Alles beste alte Qualität. An Vielen Stoffen war auch noch das Preisschild dran.
Ich habe ein Kallaxregal übervoll mit Leder und Wildleder.
Hochwertigen Mantelstoffe für mindestens 6 Stück
und mehr Hosenstoffe als ich wahrscheinlich je vernähen kann.

Ein großes Erbe, das ich antrete und gleichzeitig bin ich so überaus dankbar.
Der ältere Herr dem das alles gehört hat, war Hobbyschneider 
und ist ins altersgerechte Wohnen umgezogen.
Seine einzige Bitte war es, dass die Stoffe nicht in den Müll geworfen werden,
wie wahrscheinlich ein Großteil seines restlichen Hausstandes.
Er möchte dafür nichts haben - gar nichts.
Aber über Fotos von den genähten Sachen würde er sich sehr freue.
Das mache ich doch liebend gerne.


Gut ich habe ein leichtes Lagerproblem und mein Jahresziel alle Stoffe ins Kallax-Regal zu bekommen, kann ich wohl abschreiben.
Ich freue mich so wahnsinnig über so viel Großzügigkeit, einfach nur so;
von Näher zu Nähnerd!
Vielen Dank!!!

verlinkt: Freutag

Kommentare:

  1. OMG das ist ja der Oberknaller! Viel Vergnügen beim schwelgen und nähen!
    Liebe Grüsse mimi

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn!!! Mehr fällt mir dazu fast nicht ein. Hat der edle Spender denn auch für sich selbst genäht? Sowas sieht man ja auch nicht alle Tage. Ich freue mich mit dir und bin gespannt auf das was du da zaubern wirst.
    Liebe Grüße
    Janny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ältere Herr hat Hobby/Nebengewerblich Lederjacken und Anzüge sowie Hosen wahrscheinlich in Übergrößen genäht.

      Löschen
  3. Soo wunderbar und das Erbe ist bei dir sicher gut aufgehoben !!! Ein Traum, das alles zu sehen.

    AntwortenLöschen
  4. uuuuuuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii - das ist ja mal toll!!! hachz - wie schön, das macht bestimmt spass in diesen schätzen zu stöbern - geniess es!!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  5. Wow, na a kann man aber mal ohne schlechtes gewissen seine ziele über bord werfen ;)
    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen