05.06.2016

Personal Challenge # 22

Jaja, auch letzte Woche ist es nichts geworden...
Aber nun, nee!

Die To-Sew und To-Blog-Listen wurden im Mai einfach immer länger.
Kein Wunder bei den ganzen Sew Alongs.
Und ganz langsam und unbemerkt, würde das Nähen und Bloggen immer mehr zur Last.
Dann auch die Listen im Leben 1.0 sind nicht ganz ohne.
Dazu noch eine höhere Arbeitsbelastung, 
weil ich seit März quasi 1,5 Stellen abdecken muss
und immer hohe Ansprüche an mir selbst beruflich stelle.
An vorderster Stelle stehen aber immer mein kleiner und mein großer Mann an meiner Seite.
Die beiden sind das wichtigste in meinem Leben
und natürlich auch der Rest der Familie.
Dazu gesellte sich im Mai endlich sommerliches Wetter.

Da würden die Prioritäten und Ressourcen in den letzten Wochen 
ganz bewusst verteilt und für Hauptstadtmonster war einfach kaum noch Zeit und Kraft übrig.
Die Zeit ist neben der Gesundheit überhaupt das kostbarste Gut 
und man sollte immer tief in sich hinein spüren,
was einem wirklich wichtig für den Moment ist.
Denn überspannt man den eigenen persönlichen Bogen rächt sich das über kurz oder lang.
An diesen Punkt möchte ich persönlich nicht kommen.
Ein Hobby sollte immer mit Liebe und Leidenschaft besetzt sein,
schließlich ist es ein Ausgleich zum oft viel zu stressigen Alltag.

Ich selbst habe Anfang Mai nicht mehr so empfunden und kurzerhand eine Pause eingelegt,
denn aus Lust am Nähen sollte nicht eine Last werden.
Auch wenn es soviel zu nähen und zu zeigen gibt.
Aber ein Blog schreibt sich nicht von alleine.
Wie viel Zeit und Muße darin steckt, wissen nur eingefleischte Blogger.
Die letzten 3 Jahre gab es bei Hauptstadtmonster immer intensive kreative Phasen 
und auch immer Auszeiten.
Genau aus diesem Grund habe ich mich übrigens noch während meinem Abitur
vor 13 Jahren gegen einen kreativen Beruf entschieden.
Kreativität muss sich bei mir immer anstauen und entlädt sich dann schwallartig.
Das sind einfach schlechte Voraussetzungen für ein monatliches Einkommen. ^^
Sowieso bin ich mit meinem sozialen Beruf viel glücklicher
und habe es nie bereut, dass mein kreatives Schaffen immer nur ein Hobby nebenher ist.
Leider habe ich so auch nie die Möglichkeit tagelang und voller Kraft vor mich hin zu werkeln.

Aber nun genug tiefsinnige Gedanken.
Einen kleinen Fotoschock soll es auch geben, denn *tada*
ich habe meine Nähecke endlich aufgeräumt.
Mein Mann hat sich ernsthaft beschwert 
(und das will bei diesem lieben nachsichtigen Menschen wirklich etwas heißen).
Da war ganz klar, was ganz oben auf der Freizeit-Prioritätsliste steht, aber seht selbst.






Klar von stylisch und megaordentlich bin ich weit entfernt,
aber wer meinen Blog schon länger liest, weiß das dieser Zustand wirklich gut ist.
Ich bin Meisterin im kreativen Chaos
und damit meine ich einen Zustand, den die meisten Menschen kaum noch aushalten können.
Das Beste aber ist, dass es nun wirklich seit 3 Wochen so aussieht und ich mich fleißig daran halte.
Schließlich essen wir in diesem Raum auch, und wenn mal Gäste kommen...


Ich bin auch ganz zuversichtlich, dass ich zum Ende des Jahres alles vernünftig unter bekommen,
denn mein Stoffkaufverhalten hat sich nachhaltig dieses Jahr geändert.
Ebenso wie mein Ess- und Sportverhalten.


Die Wolle und Upcyclingklamotten werden sicherlich auch noch weniger.
Genauso wie die Punkte auf der Personal Challenge Liste,
aber das Jahr hat ja noch 7 Monate 
und in dieser Zeit werde ich es sicherlich schaffen euch von:

- meinem Selbstversuch der veganen Woche
- dem Lady Grace Insta-Sew-Along
- Zeitschriften Sew Along 
- meinen neuen Sommershirts
- genähten Geschenken
- den letzten 2 Taschenspieler 3 Taschen
- mein A wie Ananas und O wie Ombreshirt
- meinem Pradaoutfit
- fertigen UFOs
- einem Wind und Wetter Parka
- Leos erstem Portemonnaie
- Spitzenshirt 

zu berichten.
Futter für die nächsten Blogposts ist also reichlich da,
nun fehlt nur noch Zeit und Muße,
aber die kommt ganz sicher, wenn es der richtige Moment ist.

Und JAAA ich habe euch vermisst, jeden einzelnen Leser, 
ob ruhig oder kommunikativ,
ob bekannt oder anonym,
ebenso wie die anderen Blogs,
die neuen tollen Nähaktionen!
DANKE für liebe Worte und kreativen Input,
denn so ganz ohne Kreativität und Blog fehlt irgendwie etwas!!!