01.11.2016

Äffchen

Lange habe ich geglaubt, untalentiert zu sein, was das häkeln von Kuscheltieren angeht. Nun habe ich es doch mal wieder gewagt und ein Äffchen ist entstanden. Die große Kunst ist eigentlich nur schön feste Maschen zu häkeln, indem man den Faden nach jeder Masche straff zieht. Schwieriger fiel mir das Zusammensetzen, denn nur im Arrangement der Teile entsteht ein niedliches Tierchen. Ich bin nicht ganz symmetrisch geblieben, aber "Affi", wie ihn Leo nennt, ist nun mal ein Charaktertier. Eigentlich sollte das putzige Kerlchen in die Geschenkekiste wandern, aber daraus wurde nix. Vielmehr hat Leo noch eine ganze Anzahl weiterer Bestellungen aufgegeben.




Garn: 100% Baumwollgarn 
weiteres Material: Füllwatte, 2 schwarze Knöpfe, schwarzes Stickgarn
Anleitung: aus dem Buch "Liebenswerte Häkeltiere" des Weltbild Verlages

Kommentare:

  1. Dein Äffchen sieht totall süß... und euch ein bissel lustig denn ich habe auch angefangen ein Amiguruim-Äffchen zu häkeln...wenn auch nicht so groß.

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann ja gar nicht häkeln, daher bin ich begeistert, was du kannst und ich wünsche Leo viel Freude mit Affi.

    LG Anja

    AntwortenLöschen